0 0 item(s) in your cart

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Online-Shops www.sklep.alufrost.pl

I. ALLGEMEINBESTIMMUNGEN

    1. Der Online-Shop wird von alu-frost Piotr Świrko betrieben.


    2. Der Verkäufer ist alu-frost Piotr Świrko NIP: 9660121648, REGON 052222800, wer einen Online-Shop in 15-528 Sowlany, Alejkowa 21 betreibt.


    3. Der Online-Shop ermöglicht es dem Kunde, sich mit dem Angebot des Verkäufers, insbesondere mit den Preisen und der Verfügbarkeit der Waren vertraut zu machen und Verkaufsverträge nach
den allgemeinen Geschäftsbedingungen abzuschließen. Die im Online-Shop angegebenen Preise sind Bruttowerte und stellen den Gesamtbetrag dar, den der Käufer dem Verkäufer im Zusammenhang mit der Transaktion schuldet.


    4. Der Verkäufer informiert, dass die Nutzung des Online-Shops möglich ist, sofern das IT-System des Kunden die folgenden technischen Mindestanforderungen erfüllt: a. Internet Explorer Version 7.0 oder neuer mit aktiviertem ActiveX, JavaScript und Cookies oder b. Mozilla Firefox Version 3.0 oder neuer aktiviert Java-Applets, JavaScript und Cookies, c. Die minimale Bildschirmauflösung ist 1024x768 Pixel.


    5. Der Kunde im Online-Shop kann jede erwachsene natürliche Person sein, die ihren Wohnsitz in der Europäischen Union hat und rechtsfähig ist oder ein Unternehmer mit dem Sitz in der Europäischen Union ist.


    6. Die in den allgemeinen
Geschäftsbedingungen genannten Begriffe bedeuten:

Verkäufer – Firma alu-frost Piotr Świrko.


Käufer –eine Einheit, die die Bestellung in Übereinstimmung mit diesen allgemeinen
Geschäftsbedingungen aufgegeben hat (Kunde);

Konsument - Käufer (Kunde), der eine natürliche Person ist, die eine Bestellung abgibt, die nicht in einem direktem Zusammenhang mit ihrer geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit im Sinne von Art. 221 des Bürgerlichen Gesetzbuches ist;


Webseite–Seite
www.alufrost.pl


  Shop – der Online-Shop, der unter dem Namen
www.sklep.alufrost.pl funktioniert;


Ware - ein Produkt, das in dem Sortimentsangebot des Verkäufers enthalten ist;


Bestellung - Erklärung des Käufers über den Abschluss eines Kaufvertrags mit dem Verkäufer zu Bedingungen und in Übereinstimmung mit der Vorlage auf der Website;


       Warenkorb - ein elektronisches Formular, das vom Verkäufer zur Verfügung gestellt wird und den Käufer über die Anzahl und die Art der von ihm bestellten Waren informiert und dem Käufer ermöglicht, die Waren zu wählen, um eine Bestellung aufzugeben;


       Produktverfügbarkeit- Verfügbarkeit der Produkte im Shop des Verkäufers zum Zeitpunkt der Information über die Produkte und deren Preis unter
www.sklep.alufrost.pl ;


      Bestätigung der Bestellung - Informationen über die Bestellung des Käufers für bestimmte Waren, die vom Verkäufer an die vom Käufer angegebene E-Mail-Adresse gesendet wurden, und Bestätigung, dass die Bestellung vom Verkäufer zur Ausführung angenommen wurde. Die Bestätigung der Bestellung enthält auch elektronische Links (sogenannte Links) zu den aktuellen allgemeinen
Geschäftsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie;


       Kaufvertrag - ein im Sinne der Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches aus der Ferne, d.h. durch den Online-Shop oder zwischen dem Käufer und dem Verkäufer (in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte, Dz. U. 2014, poz. 827) abgeschlossener Kaufvertrag. Der Kaufvertrag gilt als abgeschlossen, wenn der Käufer die Auftragsbestätigung erhält (nachdem der Käufer die Bestellung im Online-Shop aufgegeben hat). Der Inhalt des Kaufvertrages besteht aus dem Inhalt der abgegebenen Willenserklärung, den allgemeinen
Geschäftsbedingungen, sowie der Datenschutzrichtlinie. Der Verkaufsvertrag unterliegt dem Recht der Republik Polen, wird nur auf Polnisch abgeschlossen und soll in dieser Sprache interpretiert werden;


        Login - Die E-Mail-Adresse des Käufers, die während des Registrierungsprozesses und der Nutzung des Kontos verwendet wird;


       Höhere Gewalt - ein von den Parteien des Rechtsverhältnisses unabhängiges äußeres Ereignis, dessen Eintritt eine durch höhere Gewalt betroffene Partei vernünftigerweise nicht voraussehen und verhindern konnte, das dieser Partei die Ausübung ihrer Rechte oder Pflichten dauerhaft oder vorübergehend, insbesondere auf der Grundlage eines gegebenen Rechtsverhältnisses, unmöglich macht;


       Datenschutzrichtlinie- Bestimmungen, die die Regeln für die Verarbeitung und den Schutz der persönlichen Daten des Käufers definieren und einen integralen Bestandteil der allgemeinen
Geschäftsbedingungen bilden;


       Allgemeine
Geschäftsbedingungen - Diese allgemeine Geschäftsbedingungen wurden auf der Grundlage von Art. 8 des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die elektronische Bereitstellung von Dienstleistungen erstellt (Dz. U. Nr 144, poz. 1204 mit Änderungen);


Newsletter - Informationen, einschließlich kommerzieller Informationen im Sinne des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die elektronische Bereitstellung von Dienstleistungen (Dz. U. z 2002 r., Nr. 144, poz. 1204, mit Änderungen), die vom Verkäufer nach Zustimmung des Käufers diese Informationen zu erhalten, elektronisch gesendet sind.


User - eine natürliche Person, die 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig ist, eine juristische Person, eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die jedoch Rechte erwerben und in eigenem Namen Verbindlichkeiten eingehen kann, die den Online-Shop nutzt;


    7. Der Online-Shop ermöglicht es den Käufern, sich mit dem
Sortimentsangebot des Verkäufers durch die Vorlage der Waren zusammen mit dem Preis und Informationen über ihre Verfügbarkeit vertraut zu machen ;


    8. Der Verkäufer weist darauf hin, dass die im Online-Shop veröffentlichten Fotos der Waren nur illustrative Materialien sind und es dem Käufer ermöglichen, sich mit den Waren vertraut zu machen und eine Vorstellung von der Form und Farbe der Waren vermitteln. Das Aussehen der präsentierten Waren kann von dem äußeren und tatsächlichen Aussehen der an den Käufer gelieferten Waren abweichen, was sich aus den Monitoreinstellungen des Käufers ergeben kann. Um Missverständnisse zu vermeiden, darf diese Bestimmung die Haftung des Dienstleisters oder des Verkäufers gegenüber dem Verbraucher nicht einschränken.


    9. Anzeigen, Werbungen, Preislisten und andere im Online-Shop veröffentlichte Informationen werden im Zweifelsfall nicht als Angebot, sondern als Einladung zum Abschluss eines Vertrages berücksichtigt. Sie stellen auch keine Zusicherung des Verkäufers dar.


   BESTELLUNG
    1. Im Online-Shop kann die Bestellung auf folgende Weise aufgegeben werden:


        - Erstellung eines Kontos und Registrierung mit einem Login und einem Passwort;


        - ohne ein Konto zu erstellen, aber nach dem Ausfüllen des entsprechenden Formulars;


        -
Kontakt mit der Helpline und Bereitstellung von Daten, die für eine elektronische Bestellung erforderlich sind.


    2. Bei telefonischen Bestellungen ist der Verkäufer verpflichtet die Daten über: die Eigenschaften der Waren, den Namen des Verkäufers, den Gesamtpreis der Waren, die Gebühren für die Lieferung der Waren, das Recht, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Dauer des Vertrags zur
Verfügung zu stellen.


    3. Im Online-Shop sind neben jedem Produkt die wichtigsten Informationen über die Merkmale, die Verfügbarkeit von Waren und den Preis angegeben.


    4. Die Käufer können Bestellungen während des Kalenderjahres vierundzwanzig (24) Stunden täglich aufgeben, mit dem Vorbehalt aber, dass die Bestellungen nach 13.00 Uhr und an Feiertagen am nächsten Werktag bearbeitet werden.


    5. Bei der Bestellung der Käufer:


        - wählt den Empfangsort der bestellten Waren aus der Liste der im Online-Shop verfügbaren Punkte oder gibt den Lieferort an;


        - kennzeichnet durch entsprechende Kennzeichnung die Waren, die ein Gegenstand des Vertrages sein sollen, und fügt sie dem Korb hinzu;


        - wählt die Art der Lieferung von Waren aus den vom Verkäufer angegebenen Wegen. Der Preis und das Datum der Lieferung von Waren an die vom Käufer angegebene Adresse sind bei den Waren angegeben;


        - gibt die Zahlungsart an;


        - bestätigt nach dem Lesen der allgemeinen Geschäftsbedingungen, dass er sie gelesen hat und erklärt, dass er an ihren Inhalt und an die Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie gebunden ist.


    6. Nach dem Ausfüllen des Formulars wählt der Käufer die Option "Ich bestelle" und bestätigt, dass er an sein Inhalt gebunden ist und sich verpflichtet, für die bestellten Produkte zu bezahlen.


    7. Nach der Bestellung wird der Verkäufer überprüfen, ob das Formular richtig ausgefüllt wurde, wird die Möglichkeiten der Auftragserfüllung bestimmen und die Verfügbarkeit der Waren überprüfen.


    8. Der Käufer kann den Vertrag stornieren, bis die Parteien einen Kaufvertrag abschließen.


    9. Der Verkäufer verpflichtet sich, unverzüglich den Käufer über die Unmöglichkeit der Erfüllung des Vertrages aus Gründen, die außerhalb seiner Kontrolle sind oder wegen höherer Gewalt zu informieren. In diesem Fall entscheiden die Parteien, ob der Käufer im verbleibenden Umfang an der Ausführung des Auftrags interessiert ist.


    10. Der Verkäufer bestätigt die die Möglichkeit
der Ausführung des Auftrags innerhalb von 2 Tagen nach dem Datum der Bestellung durch den Online-Shop, und dann beginnt er mit ihrer Ausführung an der durch den Käufer gewählten Stelle der Abholung oder Lieferung der Waren und sendet dem User die Auftragsbestätigung.


    11. Wenn der Käufer ein Konsument ist, darf die
Ausführungsfrist des Vertrags nicht länger als 30 Tage sein, nachdem der Verkäufer die Bestellung erhalten hat.


    12. Der Kaufvertrag ist mit der Zustellung der Auftragsbestätigung an den E-Mail-Server des Käufers ("Auftragsbestätigung" im Betreff der E-Mail-Nachricht) abgeschlossen. Das Datum der Zustellung einer "Auftragsbestätigung" im Betreff der E-Mail-Nachricht ist das Datum, an dem die E-Mail-Nachricht vom E-Mail-Server empfangen wurde, der die vom Käufer im elektronischen Bestellformular angegebene E-Mail-Adresse bedient.


    13. Wenn der Käufer ein Konsument ist, verpflichtet sich der Verkäufer, mit den Waren eine schriftliche Bestätigung des Vertragsabschlusses zu liefern, in der das Datum des Abschlusses, die Art und der Gegenstand der Dienstleistung und der Preis angegeben sind.


  KÄUFERRECHTE
    1. Die im Online-Shop angebotenen Waren unterliegen der Herstellergarantie für einen Zeitraum von 12 Monaten ab Kaufdatum. Eine Voraussetzung für die Erfüllung der Garantie ist der ein Kaufbeleg in Form einer Rechnung oder Quittung.


    2. Der Käufer kann einen Anspruch machen, insbesondere eine E-Mail an folgende Adresse:
sklep@alufrost.pl oder per Post an die Adresse 15-528 Sowlany, Alejkowa 21 mit Beifügung des Kaufbelegs senden. Im Beschwerdeantrag sollen die Vorbehalte in Bezug auf die Qualität der Waren sowie die Ansprüche und Kontaktdaten des Käufers gegeben werden.


    3.
Der Verkäufer ist gegenüber dem Käufer verantwortlich, wenn die verkaufte Ware einen physikalischen oder rechtlichen Defekt (Garantie) aufweist. Wenn die verkaufte Ware einen Mangel aufweist, kann der Käufer:


        - eine Erklärung über Preisminderung oder Rücktritt vom Vertrag abgeben, es sei denn, der Verkäufer ersetzt das mangelhafte Produkt unverzüglich und ohne übermäßige Unannehmlichkeiten für den Käufer oder beseitigt den Defekt, sofern der Käufer nicht vom Vertrag zurücktreten kann, wenn der Defekt der Ware unerheblich ist;


        - den Ersatz der Ware mit demjenigen, die frei von Defekten ist oder die Mängelbeseitigung verlangen.


    4. Im Fall von Konsumenten kann der Käufer anstelle der durch den Verkäufer vorgeschlagenen Beseitigung des Defekts den Ersatz für die defektfreie Ware oder anstelle des Ersatzes - die Beseitigung des Defekts verlangen, jedoch dies gilt nicht für die Fälle, in denen es nicht möglich ist, die Waren auf eine vom Konsument gewählte Weise in Übereinstimmung mit dem Vertrag zu bringen, oder wenn es im Vergleich zu der vom Verkäufer vorgeschlagenen Methode übermäßige Kosten erfordert. Bei der Beurteilung von Kostenüberschreitungen werden der Wert der defektfreien Ware, die Art und die Bedeutung des Defekts sowie die Unannehmlichkeiten, denen der Konsument im Fall einer anderen Art der Befriedigung ausgesetzt wäre, berücksichtigt.


    5. Der Käufer, der die Gewährleistungsrechte ausübt, ist verpflichtet, die beanstandete Ware an die Adresse 15-528 Sowlany, Alejkowa 21 zu liefern. Die zurückgegebene Ware sollte intakt sein, d.h. ohne mechanischen Beschädigungen (Kratzer, Biegungen usw.).


    6. Der Verkäufer haftet im Rahmen der Gewährleistung, wenn der Sachmangel vor Ablauf von zwei Jahren ab dem Zeitpunkt der Lieferung der Ware an den Käufer festgestellt wird. Ein Anspruch auf Beseitigung eines Defekts oder Austausch für eine defektfreie Ware erlischt nach einem Jahr ab dem Zeitpunkt der Feststellung des Defekts, jedoch im Falle des Kaufs der Ware durch den Konsument kann die Verjährungsfrist nicht vor Ablauf der im ersten Satz genannten Frist enden.


    7. Der Käufer, der ein Konsument ist, hat das Recht, innerhalb von 14 Tagen vom Vertrag zurückzutreten, ohne Angabe von Gründen und ohne die Verpflichtung, andere als die gesetzlich vorgesehenen Kosten zu tragen. Zur Einhaltung der Frist genügt es, vor Ablauf der Frist eine Erklärung abzugeben. Die Frist für den Rücktritt vom Vertrag beginnt:


        - im Falle des Warenverkaufsvertrages - von der Übernahme der Waren in den Besitz durch den Konsument oder eine von ihm bezeichnete Person, die nicht der Beförderer ist;


        - im Falle des Verkaufs von vielen Waren, die getrennt, in Partien oder in Teilen geliefert werden - von der Inbesitznahme der letzten Sache (Ware), Partie oder des letzten Teils, zu laufen.


    8. Der Konsument kann vom Vertrag zurücktreten. Er legt dem Verkäufer eine Erklärung über den Rücktritt vom Vertrag unter Verwendung der Mustererklärung vor, die einen Anhang zu diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen darstellt. Die Abgabe einer Erklärung durch den Konsument erfordert keine Aufrechterhaltung einer bestimmten Form, die mit dem beigefügten Muster übereinstimmt.


    9. Die Rücktrittserklärung soll an die E-Mail-Adresse:
sklep@alufrost.pl oder per Post an die Adresse 15-528 Sowlany, Alejkowa 21 mit dem Kaufbeleg (Quittung, Rechnung) gesendet werden. Der Konsument haftet für die Wertminderung der zurückgesandten Waren, wenn diese in einer Weise verwendet werden, die über das hinausgeht, was notwendig ist, um die Art, die Eigenschaften und das Funktionieren der Waren festzustellen.


    10. Im Falle des Rücktritts vom Vertrag ist der Konsument verpflichtet, die Ware unverzüglich an den Verkäufer zurückzusenden oder die Ware an eine von ihm beauftragte Person zu übergeben, jedoch nicht später als innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem er vom Vertrag zurücktritt. Die zurückgesendeten Waren sind an die folgende Adresse zu senden: 15-528 Sowlany, Alejkowa 21. Die Kosten für die Rücksendung der Waren an den Verkäufer trägt der Konsument.


    11. Im Falle des Rücktritts von einem Fernabsatzvertrag gilt der Vertrag als ungültig und der Verkäufer ist verpflichtet, alle vom Konsument geleistete Zahlungen unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen nach dem Erhalt der Rücktrittserklärung, dem Konsument zurückzuzahlen. Der Verkäufer gibt die Zahlung mit der gleichen Zahlungsweise zurück, die der Konsument verwendet hat, es sei denn, der Konsument hat ausdrücklich einer anderen Art der Rücksendung zugestimmt, die für ihn keine Kosten verursacht.

SCHUTZ VON PERSÖNLICHEN DATEN UND DATENSCHUTZRICHTLINIE


    1. Der Verkäufer weist darauf hin, dass der Administrator der persönlichen Daten der User in Übereinstimmung mit dem Gesetz vom 29. August 1997 über den Schutz personenbezogener Daten (Dz. U. 2002, Nr. 101, poz. 926, in der geänderten Fassung) Piotr Świrko ist.


    2. Der User, der sich im Online-Shop registriert, stellt seine persönlichen Daten freiwillig zur Verfügung.


    3. Die Firma alu-frost Piotr Świrko verarbeitet die persönlichen Daten des Users zum Zweck der Ausführung der Bestellung und mit seiner Zustimmung, die durch die Akzeptanz der Datenschutzrichtlinie und der entsprechenden Klausel ausgedrückt wird.


    4. Der Verkäufer gibt an dieser Stelle an, dass die Bereitstellung der persönlichen Daten des Users freiwillig, aber notwendig ist, um eine Bestellung aufzugeben und den Kaufvertrag abzuschließen und auszuführen.


    5. Der Verkäufer verarbeitet die persönlichen Daten des Users für Marketingzwecke nach dem Ausdruck seiner Zustimmung.


    6. Der User hat das Recht, seine personenbezogene Daten zu ergänzen, zu aktualisieren, zu korrigieren, den Verzicht auf Verarbeitung oder Löschung seiner von alu-frost Piotr Świrko verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn sie unvollständig, veraltet, unwahr sind oder vom Verkäufer unter Verletzung des Gesetzes abgeholt wurden oder sie für den Zweck, für den sie gesammelt wurden, nicht mehr notwendig sind. Weitere Rechte und Pflichten ergeben sich aus der Datenschutzrichtlinie.

Der User kann den Verkäufer ermächtigen, den Newsletter und andere kommerzielle Informationen im Sinne des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Bereitstellung elektronischer Dienste zu versenden (Dz. U. z 2002 r., Nr. 144, poz. 1204 mit Änderungen). Zu jeder Zeit hat er das Recht, eine Erklärung über den Rücktritt vom Erhalt des Newsletters und anderer kommerzieller Informationen abzugeben.

SCHLUSSBESTIMMUNGEN
    1. Allgemeine Geschäftsbedingungen sind im Online-Shop verfügbar.


    2. Wenn die einzelne Bestimmung der allgemeinen Geschäftsbedingungen nichtig oder unwirksam ist, hat die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit dieser Bestimmung keinen Einfluss auf die Gültigkeit oder Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen.


    3. Der Verkäufer erklärt, dass er berechtigt ist, den Inhalt der allgemeinen Geschäftsbedingungen im Falle:


        - von Änderungen der anwendbaren Rechtsvorschriften, die für die Erbringung elektronischer Dienste oder aus der Ferne abgeschlossener Transaktionen gelten;


        - der Änderung des Sortimentsangebotes des Online-Shops, zu ändern.


    4. Der Verkäufer verpflichtet sich, den User über jede Änderung der allgemeinen Geschäftsbedingungen durch die Sendung einer entsprechenden Nachricht an die E-Mail-Adresse, die der User dem Verkäufer gegeben hat, zu benachrichtigen. Die User werden an die Bestimmungen der neuen allgemeinen Geschäftsbedingungen gebunden, sofern sie diese nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen ab dem Datum der Benachrichtigung über die Änderung der allgemeinen Geschäftsbedingungen kündigen.


    5. Der User erklärt, dass er die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie gelesen hat, den Inhalt dieser Dokumente versteht und vollständig akzeptiert und verpflichtet sich, sie einzuhalten.


RÜCKTRITTSERKLÄRUNG

Ich _____________________________ (Vorname und Nachname) informiere Sie hiermit

über meinen Rücktritt vom Kaufvertrag für die folgenden Gegenstände ___________________________________________________________________.

Datum des Empfangs __________________________________________________________

Vorname und Nachname _______________________________________________________

Adressse _________________________________________________________________

Unterschrift des Konsuments (nur wenn es in Papierversion gesendet wird)

_______________________________________________________________________

Datum __________________________________________________________________

Korzystając z naszej strony wyrażasz zgodę na wykorzystywanie przez nas plików cookies. Możesz określić warunki przechowywania lub dostępu do plików cookies w Twojej przeglądarce. Akceptuj Więcej informacji Odrzuć